Jugendausbildung

Um den Fortbestand der "Leuchsentaler Blasmusik" auch zukünftig garantieren zu können startete im September 2021 der Aufbau einer Bläserklasse, für welche eigens ein neues Ausbildungskonzept entworfen wurde. Den Auftakt bildete das am 28. Juli veranstaltete Instrumenten-Karussell, bei dem Kinder und Jugendliche aber auch Erwachsene die Möglichkeit hatten, verschiedene Instrumente auszuprobieren und sich über die musikalische Ausbildung zu informieren.

 

Mitte September 2021 wurde mit dem Musikunterricht begonnen. In den Unterrichtseinheiten werden zwei bis drei Nachwuchsmusiker zusammen von qualifizierten Ausbildern kompetent und behutsam auf dem ausgesuchten Instrument eingewiesen. Bereits einige Monate später wurden alle Nachwuchsmusiker zusätzlich in einer Bläserklasse vereint, in der erste Musikstücke einstudiert werden.

 

Der erste gemeinsame Auftritt der neu gebildeten Bläserklasse mit den Musikern der "Leuchsentaler Blasmusik" war die Umrahmung der Erstkommunion in Mistelfeld am 18. April 2022. Der zweite Auftritt ließ ebenfalls nicht lange auf sich warten denn bereits am 30. April nahm die Bläserklasse unter der Leitung von Dominik Laubert am Musikfestival der Nachswuchskapellen und Bläserklassen, welches im Rahmen des 51. Leuchsentler Heimatfestes veranstaltet wurde, teil.

 

Die für die Ausbildung benötigten Instrumente können beim Musikhaus Geiger in Kronach zu einem günstigen Monatspreis geliehen werden. Durch dieses Leihmodell entfällt die sonst übliche hohe Anfangsinvestition für den Musikunterricht. Wer sich für eine Ausbildung und ein Leihinstrument entscheidet ist erst einmal nur 6 Monate gebunden.

 

Auch für das Jahr 2022 ist wieder ein Instrumenten-Karussell geplant, dieses soll am Mittwoch, den 27. Juli 2022 um 18:00 Uhr stattfinden.

 

Wer beim Instrumenten-Karussell nicht dabei sein kann und ein Blasinstrument erlernen möchte, kann sich jederzeit beim 2. Vorsitzenden Martin Dirauf unter 09571/73452 melden. Er steht gerne für alle Fragen zur Verfügung. Nicht nur Kinder, auch Erwachsene sind gerne gesehen, wenn sie eine Ausbildung machen wollen.